Archiv der Kategorie: TV

 – Investigativer Sportjournalismus – 

sportjournalist-2

Werbeanzeigen

 – Gunkl – 

gunkl

Experte für eh Alles

Ohne besonderen Anlass: Gunkl. Gunkl ist eine Figur die v.a. im österreicher Fernsehen ihr Unwesen treibt. Lange Zeit war er ständiger Gast bei Dorfers Donnerstalk, einer Satiresendung die über 3sat ein paar Jahre auch bis Berlin abstrahlte. Da bin ich auch erstmalig über Maschek gestolpert, denen ich heute nur in Willkommen Österreich begegne, Montag nacht, strenggenommen dienstags früh. Die synchronisieren gerne Politiker und andere Prominente neu und veralbern sie; legendär: Die Mehrzweckhalle. Am Ende taucht Gunkl kurz als Bassist auf.

Ebenfalls aus Österreich kommt der Apotheker, ein Videoschnipsler, der ultrakurze Videoschnipsel zu Kurzbiographien zusammenklebt – bei Böhmermann wurde das später kopiert, als selbständige Sendung auch gelegentlich auf 3sat zu sehen unter dem Namen „Sendung ohne Namen„. In „Willkommen Österreich“ stellt er die Gäste vor. Aus den Aufzeichnungen der Mediathek werden diese Teile immer rausgeschnitten – wahrscheinlich ein Rechteproblem.

 

 

 – Frauengeschichtsforschung – 

isabel-rahner

Am Freitagabend, den 2.11.2018 in Kulturzeit, jetzt in der Mediathek (ab ca. Minute 12:50) und Montag früh auf 3sat um 6:20 Uhr und um 9:05 Uhr wiederholt war und ist ein Beitrag, zum Anlass 100 Jahre Frauenwahlrecht zu sehen. Darin sagt Frau Rohner, dass erst ab 1918 von einer Demokratie gesprochen werden kann, worauf ich annahm, dass sie das damit begründet, dass auch erst 1918 alle Männer Preußens das gleiche Wahlrecht bekamen (bis dahin 3-Klassenwahlrecht – das gilt aber nur für die preußischen Landtagswahlen, für den Reichstag hatten auch die Männer in Preußen vorher schon gleiches Wahlrecht – allerdings auch nicht sehr lange) oder mit den bis dahin stark eingeschränkten Befugnissen des Parlaments. Weiterlesen