Schlagwort-Archive: Blasphemie

– Bloggen in Bangladesh –

bangladesh

Früher kannte ich Bangladesch von George Harrisons „Concert for Bangladesh“ nicht, dann als Land in dem Textilarbeiter extrem ausgebeutet werden, jetzt auch dafür, dass Blogger, die den Islam kritisieren, dies oft nicht überleben – dieses Jahr alleine 3 soweit, wobei im Unterschied zu Saudi Arabien mit Raif Badawi selbsternannte Rächer zuschlagen – nicht der Staat, aber ohne Bürgerkriegszustände wie beim IS.

Weiterlesen

Katarkompromiss

adventskranzstadionIm Konflikt um die Katar-WM und christlichen Sorgen um die Wahrung der Adventszeit gibt es erste Architekturentwürfe für die Stadionsgestaltung, die Besinnlichkeit und Sport zu verbinden suchen. Wenn jetzt noch die Maßnahmen zur Erreichung der Klimaziele bis 2022 (incl.) ausgesetzt werden, könnte es auch mit Grillen und Public-Viewing im November/Dezember noch was werden.  Weiterlesen

happy-blasphemy-day-2014

And now in English:


happy-blasphemy-day-2014-en



a) Nach der gestrigen Klatsche für Allah zwang mich mein Gerechtigkeitsempfinden auch dem Christengott eins mitzugeben. Klogeschirr scheint mir den passenden Respektlevel gut zu treffen.

b) Man könnte sagen, ich sei aber spät dran. Die zahlreichen Leser in San Francisco und L.A., die ich noch rechtzeitig erreiche, werden es mir mühelos nachsehen.

Weiterlesen


Beim Wuppertaler Schariapolizei-TV-Logo habe ich gleich eine Figur gesehen, ich hoffe das ist jetzt keine Blasphemie:

figuren-sehen

Da ich kein Arabisch kann, weiß ich nicht, was die Schriftzeichen heißen. Unten das sieht ja wie lateinische Schriftzeichen aus, die nur arabisches Flair verbreiten. Masjid, Barul Arqam fördert mit Google einiges zutage, was viel mit Moscheen zu tun hat oder Missionierung. Wird wohl doch nicht ganz halal sein. Hulla-hup-Reifentanz wird es wohl nicht heißen.

blasphemic lolcats – the second coming

blasphemic lolcats - the second coming Hab ich den (oberflächlich betrachtet) lieben, netten Katzen einen kleinen Golgothaberg aus Plastik errichtet – bzw. einen Altar, wo sie huldigen und andachtsvoll für die Hostienschändung von neulich um Vergebung bitten könnten. Hier noch nicht eindeutig nicht bußfertig nähert sich Herr Minos … Weiterlesen

 Blasphemietag

Schnell, bevor er vorbei ist, wünsche ich noch einen fröhlichen Blasphemietag (man kann auch die Nacht noch dazunehmen) und päsentiere meine jüngste Skulptur:

Mohammed (gemischtes Hack Schwein & Rind, Olive, Chili, Mullbinde, Watte)

Mohammed (gemischtes Hack Schwein & Rind, Olive, Chili, Mullbinde, Watte)

Der Feiertag ist ja erschreckend unbekannt und leider kein offizieller. Man sollte eigentlich die offiziellen Feiertage proportional unter den Weltanschauungen aufteilen. Weiterlesen