Archiv der Kategorie: Verbraucherschutz

 – Sperrmaßnahmen – 

ausflugsebiete

Nur nebenbei aufgeschnappt, ich habe gehört über Ostern werden Teile des Rheinufers gesperrt. Das wird natürlich dafür sorgen, dass sich die Leute dann anderswo konzentrieren. Manchmal kann man sich nur noch an den Kopp fassen!

Ich könnte aber auch falsch liegen und der Ort, um den es genau ging, eine besondere Spezifik haben. Andernorts montieren die Behörden Sitzbänke ab. Klar, Sitzbänke, da drängeln sich immer die alten Leute und die, die nicht genug Luft haben, um große Spaziergänge ohne Pause durchzuziehen. Und dann sitzen da gerne Leute mit Buch, dabei soll man nur zum Sport raus.

Dass man sagt „2m Distanz auch auf Bänken nicht unterschreiten“ hätte nicht genügt? Ich bin eher geneigt Regeln zu folgen, die auch sinnvoll sind.

Vor meinem Haussupermarkt steht ein Sicherheitsmann mit Desinfektionsspray in so einer Fensterklarsprayflasche und wenn man kommt muss man sich erst mal einen Einkaufswagen holen – ohne darf man nicht rein. Wenn man ihn dann aus der Pfandschelle befreit hat und vor ihm steht, sprüht er über den Griff – zisch, zisch – und wartet nicht etwa die 30s, die es braucht, bis der Alkohol die Viren vernichtet hat, sondern wischt mit einem Haushaltszewa, mit der er schon zig andere Wagen behandelt hat, gleich wieder drüber.

Ich kläre ihn auf, dass man das wirken lassen muss. Er meint die Leute ließen ihm nicht die Zeit und feuchten Handgriff mögen sie gar nicht, die Kunden. Dann darf ich trotzdem nicht rein, sondern muss warten, bis ein Kunde rauskommt.

Kommt auch bald.

 – Trendwende? – 

hope

Hoffnung, das könnte der erste Punkt der Trendwende sein, also von der Linkskurve des exponentiellen Wachstums zur Rechtskurve eines logarithmischen Wachstums, also dass wir wegkommen von der Verdopplung der Fälle alle 3 Tage hin zu einem langsameren Wachstum der Fallzahlen, freilich immer noch Wachstum: 4, 5, 6 Tage.

Wenn das die Auswirkungen der Schulschließungen, Bundesliga- und sonstigen Eventabsagen sind, und nicht eine Störung im Erfassungssystem, was es ja auch sein könnte.

Wollen wir mal hoffen und uns weiter einigeln, bei heißem Espresso und großen Marzipaneiern.

Quelle der Zahlen bzw. der Grafik:  worldometers.info

Diese wird täglich aktualisiert, sieht also morgen unter dem Link schon anders aus.

 – Rückruf Verbrauchertipp 17: (Corona) – 

schaumeffizienz

Nach intensiveren Feldversuchen mit Verbrauchertipp #17 zur effizienten Verschaumung muss dieser leider zurückgerufen werden. In der Praxis konnte die Zeitersparnis wg. der Flutschigkeit des Schaums nicht zuverlässig erreicht werden, teils mussten erhebliche Zeitverluste verbucht werden.

 – Google-Home, Alexa, Siri, … – 

google-home-schlapphut

Artikel bei Heise

Ich denke ja, dass noch viel mehr staatliche Stellen Interesse an den Daten haben könnten, Finanzamt, Zoll, Arbeitsamt, Sozialamt, vielleicht kann man sie auch an den Rundfunkbeitragsservice weiterreichen, den Vermieter, Schufa, Nestlé und die Landesgleichstellungsbeauftragten.

Der Kaffeemühlen-Kleiderbügel-Trick ist ein YT-Video,

welches ich ohne viel Aufwand, Mühe, Expertise, Übung, Talent und Equipment erzeugt habe, um Leuten, die einfach genervt sind, wenn sie mal 1,5 Minuten dastehen, und dabei permanent einen Knopf drücken sollen, und stattdessen lieber 2 Minuten einen geeigneten Kleiderbügel suchen, um mit der so gewonnenen Zeit etwas Sinnvolles anfangen zu können – etwa DIY-Videos drehen.

Mir war, als hätte ich vor Jahren mal ein Video eingebettet bei WordPress, aber jetzt, wenn ich im Mediendialog Video auswähle, heißt es, ich soll doch einen Premiumaccount eröffnen. Soweit kommt’s noch!

Wenn ich bei YouTube das richtige Icon mit dem richtigen Button drücke, bekomme ich eine Einbettungsurl. Die habe ich eingefügt – so scheints zu gehen.