– Routerzwang – 

zwangsrouter

Falls Sie noch einen Zwangsrouter haben wollen, beeilen Sie sich. Der Bundestag hat mit allen Fraktionen beschlossen Zwangsrouter abzuschaffen. Wer einen neuen DSL-Vertrag abschloss erlebte es sicher auch: Man hat vom letzten Vertrag noch einen Router zu Hause, aber beim neuen Vertrag muss man wieder einen neuen, und nur einen ganz bestimmten zu etwa 50 Euro mitkaufen, den bekommt man aber oft bis auf 1,– €uro geschenkt oder mietet ihn für 3 Euro pro Monat. 

Er kann vielleicht genau das, was man braucht, etwa noch einen Drucker über USB anschließen oder eine Netzwerkfestplatte, aber manchen auch zuwenig; er ist vielleicht nicht geeignet Freifunk für die Nachbarn bereitzustellen. Vor allem können sie bei der Einwahl einen geheimen Schlüssel, der auch Ihnen gegenüber geheim ist, übertragen. Den Schlüssel kann man über die CS-Software nicht eingeben und nicht auslesen – er dient auch nur dem Zweck sicherzustellen, dass man eine neue Crippleware beim neuen Provider kaufen muss. Alle nützlichen Funktionen hatte mein voriger Router schon. Zwar kann man noch einen eigenen Router dazwischenschalten, aber dann zahlt man Strom für 2 Router, und so hübsch sind die Geräte auch nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s