– 800 m² – 

okea

Hat schon jemand eine vernünftige Begründung für die 800qm-Regelungen gehört oder gelesen?

Die einzige Begründung, die ich gehört habe, war, dass man nicht will, dass sich die Leute in den Einkaufszentren ballen. Nach meiner Vorstellung ballen sich die Leute ja eher, wenn man nur wenige Einkaufsgelegenheiten öffnet, dazu noch besonders kleine. Kann der Ladeninhaber einfach die Hälfte des Ladens mit Flatterband absperren und ein Schild „Lager“ davor aufstellen? 

Hätte man da nicht besser eine Regelung geschaffen, dass Mo/Mi/Fr die Buchstaben A-M einkaufen dürfen, und Di/Do/Sa von N-Z. Also nicht die Buchstaben, sondern Bürger mit dem Buchstaben als erstem des Nachnamens. Nächste Woche dann umgekehrt.

Plus Atemschutzmasken, denen weiterhin osmotische Fähigkeiten nachgesagt werden.

Ein Gedanke zu „800 m²

  1. alex

    Mann könnte mutmaßen das man mit der 800qm Regelung so die etlichen kleinen Läden möglichst schnell aus der Coranabrückenfinazierung rausbekommen wollte. Oder: die eh schon großen sahnen mal wider ab. Ironie bei letzterem? Eventuell.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.