– 43. Berlinmarathon, 58:44 – 

cimg1026

Berlinmarathon, Yorkbrücken, zw. Kilometer 20 und 21, also etwa auf halber Strecke. Zeit: 58:44, erste Beine der Spitzengruppe sichtbar.

cimg1028

Leider nicht scharf genug, um zu sagen, wer davon Kenenisa Bekele (1.) und wer Wilson Kipsang (2.) ist. Nur 10 Sekunden trennten sie im Ziel, und den Sieger 6 Sekunden vom Weltrekord (2014, Berlin).

Die letzten Jahre postierte ich mich faul am Kleistpark, der Stelle die meinem Sofa, wenn ich eins hätte, am nächsten wäre. Diesmal dachte ich daran zurück, wie ich bedauert hatte, dass es dort kaum eine erhöhte Position gibt, von der man fotografieren könnte, da fiel mir ein, dass die Brücke zum Westpark, die auch nicht gerade weit ist, einen guten Blick bieten könnte.

Ich packte zwei Stative und eine Getränkeflasche in den Rucksack und radelte kurz vor knapp los, den Rucksack schusselig zu Hause zurücklassend, war aber rechtzeitig um das Rad anzuschließen und ein paar Testphotos zu schießen. Dann kam der Zeitwagen der Spitzengruppe.

 

cimg1024

Ob der Mann auf Rädern der erste war kann ich nicht sagen. Er war noch vor dem Zeitfahrzeug und der erste, den ich sah. Das Publikum machte auch Stimmung und vor meiner Ankunft gab es nichts zu hören, also nehme ich es an, …

cimg1033

auch weil dann weitere Liegeräder in kurzem Abstand folgten.

cimg1044

In Wahrheit ist der Ausblick vergittert, aber das Objektiv passte zwischen den Gittern durch.

cimg1049

Trotz des prächtigen Wetters hielt sich die Zuschauerzahl in Grenzen. Hier naht unter der Brücke das nächste Zeitfahrzeug, Begleitung für den schnellsten Deutschen, Steffen Uliczka (16.).

cimg1051

Hier gröẞer im Bild, mit Pacemakern, wenn ich nicht irre.

cimg1065

Und 3 Minuten später das nächste Zeitfahrzeug für die Spitzengruppe der Frauen dahinter.

cimg1066

Siegerin der Frauen Aberu Kebede Khat, offenbar nicht im Bild (Trikots: Dibaba (2.) und Ruti Aga (3.))

cimg1088

Früher gab es hier einen großen Güterbahnhof, deswegen laufen 7 Brücken parallel über die Straße, alles stark und schon lange extrem runtergekommen, aber rundum wird das Viertel gerade erschlossen, der Park war nach der Wende das Zwischendepot für die Baustelle Potsdamer Platz. Hinten im Bild noch ein Liegeradfahrer, der von einem Rollerskater versorgt wird.

cimg1091

Und hier die Motorradkamera auf Katherina Heinig, schnellste Deutsche (5.).

 

cimg1100

Sitzen, stehen, laufen.

3 Photos von Kilometer 4 gibt es in diesem befreundeten Blog.

Advertisements

2 Gedanken zu „43. Berlinmarathon, 58:44

  1. dorotheawagner

    Danke, hab Dich auch verlinkt. Mein Beitrag galt ja im wesentlichen den Zuschauern, die schon um 9 mit einem Faß Bier dastanden. Sie sahen aus, als hätten sie sich für den ganzen Tag eingerichtet, dabei läuft der/die letzte bei uns nicht 4 Stunden, sondern nur eine gute Stunde später als die Spitzengruppe vorbei.

    Antwort
    1. user unknown Autor

      Das ist aber ein zum Imbisstisch zweckentfremdetes Fass. Der Kasten Bier auf dem Sackkarren könnte ein Hinweis sein, dass man den Umzug in den Tiergarten plante.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s