– Was Sie schon immer über Satire wissen wollten – 

ziegenfick

Bei Äußerungen, ob in Diskussionsrunden oder in Zeitungsartikeln, fällt auf, dass kaum ein Kommentator darauf verzichtet, sich via Geschmack von dem Beitrag zu distanzieren, bevor er als Satire verteidigt wird.

Die Angst ist groß für jemanden gehalten zu werden, der keine Probleme mit dem Wort Ziegenficker hat. Hätte Böhmermann ‚Pinguinficker‘ sagen sollen?

Diktator, Tyrann, Mörder an einer Minderheit – das ist alles nicht ehrenrührig, das kennen wir selbst, hatten wir auch schon, solchen schüttelt man immer wieder die Hand, für Rohstoffe, für Transportwege, Militärbasen, für Ruhe im Karton. Aber einem Sodomisten natürlich nicht, das Wort nimmt man nicht mal in den Mund, man kennt auch eigentlich niemand, der es in den Mund nehmen würde; wenn doch braucht man einen Disclaimer, einen magischen Spruch, der einen wieder rein wäscht. Mea culpa!

Es wird darauf verwiesen, dass Rechte ‚Ziegenficker‘ benutzen, um gegen Türken und Araber zu hetzen. Offenbar grassiert die Angst, dass man durch Verwendung des Wortes mit Rechtsextremismus sich infizieren kann und ihn dann nicht mehr los wird. Da ist wieder dieser magische Glaube an gute und böse Wörter und Phrasen.

Bei Anne Will eierte vor allem Sedar Somuncu nicht herum und fiel schon dadurch positiv auf.

Bei vielen antriebsverminderten Verteidigern der Meinungsfreiheit reicht die Intelligenz dagegen gerade mal von 9:30 Uhr bis halb zehn. Wenn Böhmermann bislang nicht durch rassistisches Verhalten aufgefallen ist – kann die Verwendung dieses Begriffs dann einen anderen Hintergrund haben? Kann man diesen vielleicht durch Nachdenken ergründen? Aber im braven Mainstreamdemokraten wird vor allem nach hinten gearbeitet: Vor allem den eigenen, sauberen Arsch retten.

Satire soll spitz und scharf sein, aber um Himmels Willen doch niemanden verletzen! Ein FSK-frei-ab-6-Siegel wird erwartet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s