– Karnevalsaufzug (Berlin) – 

karneval-der-Kult-Uhren

Prof. Carla Uher erklärt das Pfingstfest.

(aus der Reihe „Weltreligionen und Rituale erklärt“)

50 Tage nach Ostern (lt. Bibel), bzw. 7×7 also 49 Tage nach Ostern lt. Adam Riese, und eine gewisse Zeit nach Grizzly Himmelfahrt hatten sich die Jünger Jesu in einen Bunker zurückgezogen, schoben Lagerkoller und Depri. Da warf der hl. Geist in einem seiner seltenen Auftritte brandneue Uhren vom Himmel und die Jünger waren fortan in der Lage die Ortszeit von überall (Rom, Byzanz) einzustellen, die Jerusalemzeit, die Endzeit und die Brotzeit.

Jetzt trauten sie sich wieder raus und fuhren überall hin, um ein wenig anzugeben mit ihren dollen Uhren. Noch heute feiert man in Berlin im Gedenken an diese Ereignisse den Karneval der Kult-Uhren.Höhepunkt ist der Pfingstsonntägliche Aufzug der Kult-Uhren. Zehntausende bringen ihre Uhren nach Kreuzberg (hebr.: Golgota), ziehen sie dort auf und synchronisieren sie bei Wein, Weib und Tanz.

Versuche von M. Kässmann den Umzug wegen Verstoß gegen das Stille-Tage-Gesetz zu verbieten sind als unchristlich vom Berliner Verfassungsgericht abgeschmettert worden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s