gummibaer

Laut Taz ist Impfen eine nichtvegetarische Praxis, weil im Impfstoff Gelatine ist, weil die Produktion des Impfstoffs auf Eiweißkulturen basiert und Medikamente allgemein an Tieren getestet werden. 

Ich bin selbst kein Vegetarier, aber wer auf Fleischkonsum verzichten will um Tierleid zu vermeiden, der soll das gerne tun.
Wenn man aber in Relation setzt die Anzahl der Tiere, die in der Erforschung der Medikamente, dividiert durch die Zahl der Geimpften oder die Menge der Gelatine in Impfstoffen und anderen Medikamenten – das mag ja ein schwieriges Aufrechnen werden – aber entspricht das vielleicht, über ein ganzes Menschenleben, einer Bratwurst?
Ist das noch rational oder wird es da nicht wahnhaft?
Vegetarismus ist doch keine Nussalergie, wo kleinste Mengen gefährlich sind, oder wie Abhängigkeitserkrankungen, wo man befürchten muss, dass ein trockener Alkoholiker nach dem ersten Glas rückfällig wird!
Macht es keinen Spaß mehr Vegetarier zu sein, wenn man sich nicht selbst wie ein totalitäres System tyrannisiert und in den letzten Winkel schaut, ob da eine Spur Tierprodukt zu finden ist? Wir reden ja nicht von Götterspeise oder Gummibärchen, wo jede Menge Gelatine drin ist, und die zu meiden vielleicht Lustverzicht ist, aber nicht Gefahr für Leib und Leben.
Wenn Vegetarismus so rigide verstanden wird, dann scheint er doch mehr ein zwanghaftes Sinnsucherprogramm zu sein wie andere Religionen; die Tiere rücken in den Hintergrund und der Wettbewerb, wer treibt den Kult am weitesten, hat in seiner Eigendynamik die Vorherrschaft über das Hirn übernommen.

P.S.: Der Gummibär ist lizenz- und gelatinefrei bei Openclipart als SVG verfügbar.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Impfen nicht vegetarisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s