Chaos Communication Cats 

DSCF68612 Katzen, Alice & Bob, beim Versuch im Chaos über einen sicheren Kanal zu kommunizieren

Zurück von den Weihnachtsbesuchen trachte ich den Blogbetrieb wieder aufzunehmen und zu einer höheren Schlagzahl zurückzukehren. Leider habe ich ja die Weihnachtstage, die nach spöttischer Auseinandersetzung schreien, bloggerisch verpasst.

Jetzt, zwischen den Jahren, widme ich mich in erster Linie dem Chaos Communication Congress des CCC, alias 31c3 weil es der 31. ist. Dessen Inhalte sind ein ziemlicher Wildwuchs, der sich schlecht inhaltlich hierarchisch strukturieren lässt. Er findet zwar in Hamburg statt, aber die Veranstaltungen werden alle ins Netz gestreamt. Wichtig dafür sind v.a. 2 Seiten, der Fahrplan, eine Übersicht um wieviel Uhr welche Veranstaltung stattfindet, und die etwas versteckte Streamingseite, wo man alles qua Video verfolgen kann, oder, wenn man Bandbreitenprobleme hat oder die Augen anderweitig braucht, auch als Audiostream.

Die Inhalte richten sich zwar zum Teil an fortgeschrittene Computernutzer, Netzadministratoren und Programmierer, aber auch oft an kritische User die Hintergründe zu ihren Smartphones, Tablets und iGadgets erfahren wollen.

Die meisten Vorträge sind gut verständlich, wenn auch meist auf Englisch gehalten. Etwas schwieriger war heute jener zu elliptischen Kurven, einer Verschlüsselungsmethode, die aber auch nicht optimal dargestellt war. Die Mathematik beschränkte sich aber, was die Schwierigkeit betrifft, auf Sinus, Cosinus und ein paar Formeln, die man so in der 10. oder 11. Klasse wohl mal gelernt hat, und seither nie wieder brauchte. Vorher hatte ich keine Ahnung von elliptischen Kurven, jetzt eine vage – so wird es wohl vielen gehen.

Das war auch schon der anspruchvollste der von mir gesehenen Beiträge. Bei crypto Tales from the trenches saßen 3 Journalisten auf dem Podium, und berichteten aus der Praxis, wie die Schwierigkeiten aussehen wenn man mit Informanten sicher kommunizieren will, die noch im AOL-Stadium sind. Der Beitrag war etwas großspurig als irre unterhaltsam angekündigt; das war er nicht, aber unterhaltsam war es durchaus und informativ.

Ich sehe also bin ich … Du handelte dagegen von Biometrie und war sehr unterhaltsam – Irisscan und Fingerabdruckscanner standen im Focus, letzteres geht ja schon einige Jahre die Medien rauf und runter, hier gab es quasi ein Update.

10 Jahre OpenStreetMap war ein Vortrag der etwas dahinplätscherte. Informativ, aber nicht spektakulär.

SS7: Locate, Track, Manipulate dagegen war spektakulär. Er hatte schon vor dem Kongress etwas Staub aufgewirbelt, weil die wesentlichen Informationen wohl schon über die Presse raus sind. Auch ohne alle technischen Details zu verstehen konnte man dem Vortrag folgen und viel abgewinnen – man darf sich von den spröden Details einfach nicht abschrecken lassen. SS7 ist das Netzwerk zwischen den globalen Mobilfunkanbietern und durch einen blauäugigen Protokollentwurf lassen sich damit über Gebühr Daten sammeln. Gute Nacht!

Nicht ganz. How I Learned to Stop Reinventing and Love the Wheels beschäftigte sich mit einem Roboter-API, das war zu spezialistenorientiert für mich und die Langeweile vertrieb mich in die Küche. Um zu einem anderen Vortrag zu wechseln hatte ich dann doch zu lange verweilt.

Reproducible Builds handelte von der Möglichkeit, dass nicht der Quellcode oder ein Binärprogramm manipuliert wird, um ein Programm zu kompromittieren, sondern Betriebssystem, Compiler, Libraries, Optimierer und ähnliches, und wie man sich, v.a. als Entwickler davor schützt als Beschuldigter dazustehen. Mir kam das wie ein endloses Hase-Igel-Spiel vor.

Das für 0:00 Uhr angekündigte Citizenfour wurde nicht übers Netz gestreamt – es dauerte etwas, bis ich das verstand, denn es stand nicht dabei, und da es um die Zeit das alternativlose Angebot war hatte ich nicht nachgelesen, was es überhaupt ist, und so nicht erfasst, dass es der aktuelle Film über Snowden ist.

Gelegenheit sich verpasste Beiträge anzuschauen, wie Wir beteiligen uns aktiv an Diskussionen, die schon zum Download zur Verfügung stehen, neben der Opening Ceremony, der ich nichts abgewinnen konnte und der Keynote die sich um einen historischen Atari dreht, von einem Musikpromi wenig fesselnd vorgetragen – vielleicht kann man das auch anders sehen*.

Damit beschließen wir den Caturday.

*) Zumindest nach ca. 57 Minuten begann ich das anders zu sehen, als er von einem Musikstück berichtet, welches von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften auf den Index gesetzt wurde. In der Folge flogen sie – und nicht nur sie, das ganze Label – bei spotify raus.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften ersatzlos gestrichen gehört.

2 Gedanken zu „Chaos Communication Cats*

  1. dorotheawagner

    Alice und Bob??? Die Ähnlichkeit mit M & M ist frappierend. Und was bedeutet der Asterisk hinter dem Titel? (Die Fußnote unten bezieht sich eindeutig auf den zweiten Asterisk.)

    Antwort
    1. user unknown Autor

      In der Informatik hat es sich eingebürgert, dass, wenn es um den Austausch von Nachrichten geht, die Parteien mit Alice, Bob, C…, D… bezeichnet werden. Dem Ego von M und M zuliebe konnte ich hier keine Ausnahme machen. In den Kommentare ist es aber vollkommen in Ordnung die wahre Identität von Bob (links, Minos) und Alice (rechts, Minusch) zu offenbaren. Hauptsache wir geben deren privaten Schlüssel nicht preis (K).

      Das Sternchen verwende ich so, dass ich inhaltlich bedeutsame Updates auch im Titel markiere, damit die, die den Beitrag schon gelesen haben, die Seite aber wenige Beiträge später erneut besuchen, noch mitbekommen, dass sich noch was geändert hat.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.