Die niedrig hängende Frucht

santa-Klaus-bei-ebayBei ebay kann man einen Nikolaus kaufen, und diesem dann in den Kopf kacken.

Ich schätze von Kässmann bis Meissner und Marx bis Huber wäre das Kopfschütteln groß, und die Bereitschaft sich zu distanzieren und gegen den Konsum zu predigen ebenfalls. Ich konstatiere eine unschuldige Volksfrömmigkeit, international und geschmackssicher, womöglich mit einem gewissen unbewussten, unterdrückten Aggressionspotential.

Wie man überhaupt auf die Idee kommt leicht zu reinigende Kacheln mit einem schwer zu reinigen Urinfänger auszurüsten? Vielleicht für Sitzpinkler, die barfuß nachts auf ’s Klo rennen wo es ungeheizt ist.

Bei vielen Spülkästen wird hier auch der Spülknopf verdeckt mit der wichtigen Wassersparbotschaft. Auch der leichte Zugang zum Klopapier ist versperrt. Da ist die Freude doppelt groß wenn das Fest vorbei ist. :)

6 Gedanken zu „Die niedrig hängende Frucht

  1. dorotheawagner

    Wo ist denn das Klopapier? Übrigens glaube ich, daß Du Dich verlesen hast. Das ist nie und nimmer der Heilige Nikolaus (wo sind Bischofsmütze und -stab?), sondern ein ganz säkularer Weihnachtsmann.

    Das unbewußte und unterdrückte Aggressionspotential wäre eine Untersuchung wert. Es erinnert an die unzähligen Leute, bei denen aus scheinbarer Tierliebe Katzen, Pferde, etc. als Schuhabtreter vor der Wohnungstür liegen.

    Antwort
    1. user unknown Autor

      Vielleicht weil man die Tiere so oft putzen muss. Ein Freund von mir meinte mal festgestellt zu haben, dass die ganzen Nachmittagstiersendungen (Affe, Zebra & Co., Esel, Maultier & Co., Bär, Tieger & Co. usw. – je nach Bundesland/Sender viel über das Gemüt der dortigen Germanen aussagt. Bei der einen Sendung würden die Tiere permanent und nur immer wieder gefüttert. Andernorts käme ständig der Tierarzt. Bei Berlin/Brandenburg kämen quasi gar keine TIere vor, und stattdessen sähe man stundenlang wie der Käfig geputzt wird, wie das Aquarium geputzt wird, wie das Gehege geputzt wird usw. – eine Psychopathologie des dt. Gefängnis- (jetzt hätte ich fast Gefängniswesens geschrieben) Zoowesens nach Regionalcharakter… – mir fehlte aber bislang die Muße das zu verifiizieren, u.v.a. fürchte ich, dass eine intensive Prüfung zur Falsifizierung dieser zu schönen Geschichte führt.

      Mir fällt noch als weitere Kategorie ein: schlafende Tiere.

      Zu Nikolaus u. Weihnachtsmann ist wohl zu sagen, dass das alles doch das gleiche ist, oder die Vermengung von Verschiedenem, Ähnlichem. Nicht dass ich sicher wäre, aber ich schätze, wenn man regional in die Vergangenheit schaut, dann wird man nur entweder einen ausgeprägten Nikolausbrauch finden oder einen Weihnachtsmann. Ob Stab oder nicht hängt auch davon ab, ob noch eine Hand frei ist. Der Geschenkesack muss ja getragen werden, wenn kein swartje Piet oder Knecht Ruprecht zur Hand geht, evtl der Schlitten geführt werden. Bischofsmütze haben doch all die Schokoweihnachtsmänner, oder sind das alles Nikolausis?
      Wir können ihn auch Väterchen Frost nennen.

      Im Kloensemble ist wohl die Spülkastenabdeckung so eine Art Mütze – hier musste aber ein Kompromiss mit den Formen gefunden werden, die auf dem Klo nun mal vorkommen – eine spitze Bischofsmütze gibt das klassische Layout einfach nicht her.
      Das Klopapier steckt – so meine ich zumindest – oben auf dem Spülkasten unter einer – aus welchem Grunde auch immer – quaderförmigen Hülle.

      Antwort
  2. Bitte ausgefallenen Namen einfügen!

    Gebt euch damit ab. Das Bild vom Weihnachtsmann ist nun auch in Deutschland seit langen das, dass man aus den Staaten kennt. Und das auf dem Spülkasten soll ein Dach mit geschmückten Schornstein darstellen – samt Rauch, der durch das Klopapier dargestellt wird. Am Ende ist die Klodeko einfach nur hässlich. Punkt.

    Antwort
    1. user unknown Autor

      Dach mit Schornstein klingt sehr plausibel. Allerdings verstehe ich die grüne Zeichnung auf Schronstein ncoh nicht – wie ein 3-teiliges Blatt sieht es ein wenig aus. Wie passt das zu Schornstein?

      Antwort
  3. Bitte ausgefallenen Namen einfügen!

    Das dreiblättrige Blatt ist ein mistletoe (im Englischen), bei uns als Mistelzweig bekannt.

    P.S.: Dies ist auch mein letzter Kommentar auf diesen Blog.
    Eigentlich bin ich nur über einen Kommentar von „http://scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2014/11/28/dieses-brett-wird-kein-leichtes-sein-goldenes-brett-2014-geht-an-xavier-naidoo/“ auf diesen Artikel gekommen. Schönen Advent, frohe Weihnachten und ein fröhliches neues Jahr an die Betreiber und Kommentatoren.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.