Wieder ist es Helloween (oder wie der Wiener sagt: Helnwein)

helloween-9007Dieses Jahr probierte ich etwas neues. Beibehalten habe ich das Schnitzen in Melone statt Kürbis, weil ich die Figur danach aufesse und Kürbisprodukte nicht so mag.

Dann habe ich einen Plastering, über den ich einen schwarzen Filzstoff legte, darein kommt die Melone. Günstig gab es eine LED-Taschenlampe zu kaufen die statt eines Teelichtes das ganze von innen die Nacht durch beleuchtet, ohne dass die Frucht austrocknet und so Brandgefahr entsteht.

Mit einem Filzstift malte ich eine prominente Figur auf den Kürbis, aber das sauber auszuschneiden ist sehr fummelig und gelang mit Messern nur mäßig, wie man gerne zugeben wird, wenn ich verrate, dass das eine Frau darstellen soll. Der Effekt ist aber trotzdem interessant, wenn man eher ein Gesicht als eine stilisierte Maske anpeilt – fratzenhaft wird es spätestens durch die Beleuchtung doch. Der 3-D-Charakter lädt dann ein, die Figur von der Seite, von vorne, der anderen Seite, mehr von oben und von unten zu fotografieren.

halloween-technischDiese Pfaffenflügelchen sollen dann für einen Wiedererkennungswert sorgen.

Nächstes Jahr muss ich mal versuchen mein altes Linoleummesser, für die Schule angeschafft, einzusetzen. Also erst wiederzufinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.