– Zuckerkügelchen – 

zuckerkuegelchenDer Irrsinn der Homöopathie hat weiter Zulauf, obwohl alles dagegen spricht: 

  • Seit 150 Jahren konnte keine Wirksamkeit nachgewiesen werden – nur die Patienten glauben, dass es ihnen danach besser geht, oder dass wenn es ihnen danach besser geht, es ihnen deswegen besser geht
  • Der Irrsinn eine Verdünnung bis zum Gehtnichtmehr Potenzierung zu nennen, auch wenn kein einziges Molekül der angeblichen Wirksubstanz mehr in der Lösung ist
  • Der Glauben, es würden Informationen aufs Wasser übertragen und dann von diesem auf den Kranken
  • Die Legende es seien Naturprodukte, dabei gibt es Arzneimittel mit Quecksilber darin, andere mit zerstoßener Berliner Mauer, eo ipso Beton.
  • Das Ähnlichkeitsprinzip, wonach eine Substanz, die beim Gesunden Symptome einer Krankheit verursacht, beim Kranken diese heilen soll, also etwa wenn man jemandem der nicht einschlafen kann Coffein verabreicht. Wäre ja praktisch, es gäbe solche invers wirkenden Mittel – mit der Erfahrung kann man sie nicht bestätigen.

Das frappierende ist, dass es gerade in den besser gestellten Haushalten eine Neigung zu dieser Pseudomedizin und Quacksalberei gibt. Einmal wohl, weil sich den Luxus überflüssiger Behandlung nur verwöhnte, gelangweilte Bürger leisten können die nicht wissen wohin mit ihrem Geld, andererseits wegen eines gewissen Schiks, den Kritik an der Pharmaindustrie lange hatte und immer noch hat, dabei übersehend, dass Homöopathika heute auch von großen Konzernen produziert werden, die nur in einen Bereich wirklich investieren: Werbung.

Eine Initiative will nun erreichen, dass homöopathische Mittel als Süßwaren deklariert werden müssen. Das ist lustig.

Weniger lustig sind andere Initiativen, die sich Therapien aus den Fingern saugen, die gegen Ebola helfen sollen. Das ist schon kriminell, aber interessant insofern, als man live miterleben kann, wie sich aus reinem Wunschdenken und ohne jede Evidenz Legenden über Heilmittel bilden.

Was viele nicht wissen: Als Pharmaziestudent muss man die Homöopathie büffeln und Scheine nachweisen – wohl weil es so stark nachgefragt wird. Dass aber der Staat und die Wissenschaft hier beim Betrug die Antreiber machen und den Nachwuchs korrumpieren ist ein Skandal.

Update (3.9.14): Hier eine neue Petition, die die Gemeinnützigkeit den Homöopathen ohne Grenzen aberkennen lassen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s