camel-jesus-7908Aufnahme im Bodemuseum, Berlin, Museumsinsel.

Schon als kleines Kind wünschte sich Klein-Jesus nichts sehnlicher, als auf einem eigenen Kamel in Jerusalem einzumarschieren. Das durfte er aber nicht, weil in der Schrift etwas anderes vorherbestimmt war, und er musste ja die Vorsehung erfüllen. Als Kompromiss konnte er aber Gottvater abringen, wenn schon nicht auf einem Kamel, dann in Herrgottsnamen auf einem Esel, aber eine Camel rauchend einzureiten. 

Diese bescheidene Bitte konnte auch ER nicht abschlagen.

Den damals noch derben Gestank der Glimmstengel vertrieben die umstehenden mit großen Palmwedeln, und so erfüllte sich das Wort.

Zur Figur: In früheren Zeiten war es mancherorts üblich zu Prozessionen eine solche Jesusfigur mit Esel auf Rollen mit durch den Ort zu ziehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s