Känguru halal

In monatelanger Kleinarbeit ist es mir gelungen, die Känguruepisode neu zu arrangieren - nach Hinweisen in den Kommentaren, dass es schwer verständlich sei.

In monatelanger Kleinarbeit ist es mir gelungen, die Känguruepisode neu zu arrangieren – nach Hinweisen in den Kommentaren, dass es schwer verständlich sei.

Hürriyet Daily News meldet, dass Känguru, gemäß einer blutfrischen Fatwa, halal ist.

Tatsächlich bietet am Halalschen Ufer, einer Berliner U-Bahn-Station, der erste Imbiss schon Känguru-Döner für 2,50 an.

In monatelanger Kleinarbeit ist es mir gelungen, die Känguruepisode neu zu arrangieren – nach Hinweisen in den Kommentaren, dass es schwer verständlich sei.

ursprünglicher Entwurf:

kaenguru halalHürriyet Daily News meldet, dass Känguru, gemäß einer blutfrischen Fatwa, halal ist.

Tatsächlich bietet am Halalschen Ufer, einer Berliner U-Bahn-Station, der erste Imbiss schon Känguru-Döner für 2,50 an.

*Update 23.3.2014: Rearrangement der Panel, Tina-Mendelsohn-Text leicht modifiziert.

Advertisements

6 Gedanken zu „Känguru halal

  1. dorotheawagner

    Das ist das Schöne am Judentum – da sind die Speisegesetze ganz klar und sauber. Für Landtiere ist die Bedingung: Wiederkäuer und gespaltene Hufe. Känguruhs sind zwar Wiederkäuer, haben aber keine gespaltene Hufe. Also nicht koscher. Die Känguruhs sollten nach Israel auswandern …

    Zum Comic: Am besten gefällt mir das Einsprengsel der Initiative sauberer Comic, „Haltet unsere Comics sauber“. Auf den Bildern in der vorletzten Reihe habe ich mich gefragt, was das für ein dreifarbiges Teil ist, das da runterhängt. Erst beim dritten Lesen habe ich gesehen, daß es das Mikrofon des Reporters ist, der zuerst mit dem Imam, dann mit dem Känguruh sprach. Mein Un- bzw. spätes Verständnis lag wohl zuallererst an Witzlaf Dorste, der nicht richtig in den Comic hineinpaßt bzw. eigentlich überflüssig ist und als Zwischenbild nur ablenkt. M. E. reicht ein Reporter (der aufgefressene).

    Antwort
    1. user unknown Autor

      Vielen Dank für die Kritik. Gerade so Sachen, wo etwas nicht erkannt wird, sind für den Macher schwer einzuschätzen, da man ja von der anderen Seite kommend den Comic gestaltet (von Fällen abgesehen, wo die Formen und Bilder den Zeichner zwingen).

      Nun, Witzlaf Dorste ist der verspeiste Reporter – da kommt ein Moment der Asynchronität der Ereignisse in den Comic, wie im Film, mit Rückblende. Es war schwer mich zurückzuhalten, und nicht noch einen netten Uhu ins Bild zu setzen, der sich angesprochen fühlt.

      Ich könnte Frau Mendelsohn 1 ein Panel zurücksetzen, dann kommt Witzlaf mit seiner Frage (der aber oben auch schon agiert – nicht live sozusagen). Das ist ja teils die Produktionsweise von Reportagen, dass ein paar Originaltöne vorab eingefangen werden, und dann noch ein paar Schnipsel live eingesprochen werden, der Stimmung wegen – das kommt dann spontaner, lebendiger rüber.

      Antwort
  2. dorotheawagner

    Die Vorgehensweise mit Rückblenden etc. ist mir durchaus vertraut; ich war wohl wirklich schwer von Begriff. Nachträglich vermute ich aber, daß das Problem darin besteht, daß man bei der Journalistin (im Unterschied zu den Bildern 6, 7, 8 und 14) keinen Pfeil zum Mund sieht. Zumindest unbewußt sieht man wohl bei den vorigen Bildern den Pfeil und weiß: die Person auf dem Bild spricht. Hier sieht man keinen Pfeil und denkt folglich NICHT, daß diese Person spricht. Also muß ÜBER diese Person gesprochen werden. Das war wohl der Fehler. Irritiert war ich umso mehr, weil ich dachte, W. D. sei doch ein Mann, weil ich die Frau von einem früheren Blogbeitrag kannte, in dem sie als real existierende Reporterin auftrat, und weil Profil und Gesicht nicht zueinander passen. Vielleicht wird alles gut, wenn Du nachträglich einen Pfeil in das Bild zeichnest. Ansonsten hätte ich den Comic sicher besser verstanden, wenn Bild 15 vor Bild 6 käme.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s