Fifa erlaubt Hüte

elfmeter-mit-hut

Wie die Zeit meldet beschloß die FIFA, dass Fußballer künftig Schleier, Turban und andere religiöse Kopfbedeckungen tragen dürfen. Gedacht ist dies als ein Entgegenkommen gegenüber den Sikh, die ihren Turban gemäß ihrem Glauben, nicht ablegen dürfen.

Überrascht war die Fifa daraufhin über die Neugründung der Religion der Jünger vom Orden der heiligen Jungfrau und handschuhbeigen Hand Gottes i.G. der weltweit innert Stunden tausende Fußballer spontan beitraten, dem Vernehmen nach ausschließlich Torhüter und Ersatztorhüter.

Die Kopfbedeckung dieser Religion, die für sich die Bezeichnungen „Sekte“ und „Spaßreligion“ strickt ablehnt soll ein schlichtes aber goßzügig bemessenes Händepaar sein, welches mit einem stabilen Ring am Kopf des Torwartes verschraubt wird. Eine leichte Kohlenstofffaserkonstruktion hält dabei die dünne, wasserabweisende Bespannung aus Goalitex® fest.

Jetzt liegen auch erste Stimmen von Vertretern sog. Seriösreligionen vor, hören sie den Patriarchen der russisch-orthodoxen Kirchen (nebst Praktikant).

ruski-orthodox

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.