Der Glockenturm 1, 2

Am Samstag auf ich auf einem seltsamen Ereignis. Erfahren habe ich davon über Meetup, http://www.meetup.com/ eine Plattform um zu einem Thema Gleichgesinnte zu treffen, zu den verschiedensten Themen. Ich weiß gar nicht ob das kommerziell ist und was es kostet selbst ein Meetup zu gründen – erst dachte ich das sei kostenlos, aber es scheint mindestens 2US$/Monat zu kosten da eine Gruppe zu führen. Darum soll es aber nicht gehen.

Das Meetup hieß 12 hours of comics und ist ein in Frankreich beheimatetes Ereignis, bei dem es darum geht in 12 Stunden einen Comic aus 12 Blättern zu machen, und das Thema wurde erst unmittelbar zum Start bekannt gegeben.

Für einen Amateur bin ich ja kein schlechter Zeichner, aber die anderen Teilnehmer waren doch teils viel professioneller unterwegs und konnten wenigstens eine gerade Linie von Hand zeichnen. :) Aber ich hatte keinerlei Ahnung was mich genau erwartete – wie manch anderer Teilnehrmer auch. Ich befürchtete, dass ich mit dem Thema nichts anfangen könnte, 1-2 Stunden herumdilettieren würde um mich dann freundlich zu empfehlen aber da das ganze ganz unverbindlich war, wäre das einzige Problem gewesen, dass ich vielleicht wem den Platz weggenommen hätte. Nach einer kurzen Kennenlernerei im Cafe, die ich dank Verspätung mehr oder weniger verpasste, gingen wir in die nahe gelegene Wohnung der Veranstalterin auf Berliner Ebene, die selbst nicht mitzeichnete.

Thema war „Tour“, was mehrdeutig ist, und den Turm bedeutet wie in Tour d’Eiffel, also Eiffelturm, oder Tour als Runde, wie in Tour de France, oder Tour als Trick, wie die miese Tour vielleicht – keine Ahnung ob da eine Verbindung besteht. Da man unter dem Tour d’Eiffel durchlaufen kann und es ähnlich wie Tor klingt kam ich auf den falschen Trichter, und wollte was zu den Berliner Toren machen – auf dem Cafetisch war noch zu allem Überfluss das Schlesische Tor abgebildet, eine S- und U-Bahnstation wie Hallesches oder Oranienburger-Tor, Brandenburger Tor, Kottbusser Tor – alle 2 Meter hat es hier ein Tor – ich wollte dann irgendwie auf Merkel als Uckermärker-Tor hinaus, das es so nicht gibt, aber wurde dann zum Glück rechtzeitig korrigiert, dass Tor nicht gleich Tour sei, auch wenn es etwa so klingt.

Ja, richtig, natürlich.

Dann fiel mir der charakteristische Glockenturm im Tiergarten ein aber eine Suche im Internet förderte erst und hartnäckig den Glockenturm im Olympiastadion zu Tage.

Die Bilder sollen, soweit man es zu 12en gebracht hat, später in Frankreich veröffentlicht werden. Die Mehrdeutigkeit des Themas ist natürlich schwer in die deutsche Sprache zu transportieren. Also habe ich mehrsprachig begonnen, aber ohne die anderen Bedeutungen für Tour später aufzugreifen.

Ich habe zuletzt kaum noch mit Bleistift, Tinte und Papier gearbeitet, und zu einem fremdgestellten Thema seit der Schule nicht mehr, wo ich Kunst in der 10. Klasse abwählte, weil ich in Musik bessere Noten hatte.

Um 13:30 sollten wir uns treffen, um 14:00 Uhr etwa kam ich an, um 14:30 waren wir bereits am Zeichnen. Für die Seiten 1&2 brauchte ich am längsten, danach ging es dann schneller voran.

  1.  Der Glockenturm 1,2
  2.  Der Glockenturm 3,4
  3.  Der Glockenturm 5,6
  4. Der Glockenturm 7,8
  5. Der Glockenturm 9,a
  6. Der Glockenturm b,c
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s