– Klobürste und Big Data – 

Klobürste und Big Data

Klobürste und Big Data oder Klobürste und kleiner Zufall?

Jetzt gab es doch kürzlich vermehrt Meldungen zu Klobürsten in Verbindung mit St. Pauli, und ich kaufe bei Woolworth ein, da gibt es Klobürsten im 2er-Pack zu 1,29 im Angebot – nichts Auffälliges so weit.

Im Winter ist es praktisch eine solche dabei zu haben, wenn man entweder demonstrationslustig ist, oder ein Rad hat, dass man immer in die Wohnung trägt, vorrausgesetzt man wird ordentlich eingeschneit. Da kann man vor dem Betreten des Hauses den Schnee gut vom Rad abbürsten – leicht ist so eine Bürste, allerdings ein wenig sperrig. Die Klaugefahr wenn sie unverschlossen am Rad bleibt ist gering – für kleine Sicherungsmaßnahmen steht aber auch ein kl. Loch am Griff zur Verfügung.

Gut – aber wo bleibt der Zufall? Tags drauf, bei Lidl, hat man auch Klobürsten im Angebot, 2 Stück 1,99 und leicht anderes, aber doch ähnliches Modell, etwas dickerer Griff. Ist das Zufall, dass so ein Artikel, der ja keine Saison hat, zu ähnlicher Zeit ins Angebot kommt? Oder haben stochastische Algorithmen einen sprunghaften Anstieg des Wortes „Klobürste“ im Internet detektiert, und automatische Bestellvorgänge in Gang gesetzt? Denkbar wäre das. :)

Denkbar ist aber auch, dass die Firmen sich gegenseitig ausspähen und Sonderangebote kontern. Für bestätigende und dementierende Beispiele anderer Märkte oder Produkte wäre ich dankbar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s