– mechanische Zeitumstellung – 

Wenn Sie auch noch nicht über einen modernen Funkwecker verfügen, der von einem Signalgeber aus Braunschweig gesteuert wird, dann habe ich einen praktischen Tipp für Sie, was die Winterzeit betrifft.

Hier die Sommerzeit die mein Wecker heute früh noch zeigte:

Wecker in Normallage

halb acht, Sommerzeit

Statt hinten an den Rädchen zu kurbeln, die für Wellensittichschnäbel vielleicht gut zu bedienen sind, aber nicht für Holzfällerpranken wie meine, kippt man den Wecker einfach um 30°.

Wecker in 30°-Kippung

halb Sieben, Winterzeit

Pedanten werden jetzt einwenden, dass der Minutenzeiger einerseits um 5 Minuten danebenliegt, dass zweitens die Ziffern beim Ablesen der Zeit jetzt stören statt zu helfen und drittens, dass die kleine Batterie, die als Keil dient – hier eine Detailaufnahme:

Entschleunigung

Detail: Batterie, Uhrstopper im doppelten Sinne

der Uhr entnommen diese anhalten lässt, so dass die Uhrzeit ganz falsch wird.

Diese Einwände sind es wert kritisch diskutiert zu werden.

Erstens: 5 Minuten hin oder her – sie bekommen nicht 60 Minuten geschenkt sondern nur 55 – wer wird denn so kleinlich sein? Unternehmen Sie einmalig den Aufwand die Uhr um 2½ Minuten zu korrigieren, und Sie sind im nächsten Sommer 2½ Minuten zu früh und im Winter nur 2½ Minuten zu spät. Über ’s Jahr mittelt sich das raus.

Zweitens: Ja, Sie sehen, wie ich hier einen Prototypen exemplarisch an die neue Zeit anpasse. Die Gebrüder Wright hatten im ersten Motorflugzeug auch keine erste Klasse mit Cocktails, Kino und internationaler Presse. Hier gilt es selbst Hand anlegen, und das Gehäuse öffnen. Mit Deckweiß oder kl. Aufklebern hat man schnell die Ziffern getilgt und evtl. nüchterne Bahnhofsuhrstriche aufgebracht. Oder man berücksichtigt beim Uhrenkauf von vorneherein die Winterzeittauglichkeit.

Drittens: Ohne Batterie läuft die Uhr ja sowieso nicht. Das scheint zuerst ein empfindlicher Nachteil zu sein, doch denken Sie darüber nach: Eine Uhr die konstant 1 Stunde vorgeht zeigt nie die richtige Uhrzeit, aber eine, die steht, zeigt die richtige Uhrzeit 2x am Tag.

Jetzt kommt Ihre Gegenfrage, woher Sie wissen, wann die Uhr die richtige Zeit zeigt.

Gute Frage! Aber es lässt sich leicht an der Zeigerstellung ablesen – um 6:23 Uhr zeigt die Uhr im mittleren Bild die richtige Zeit. Nebenbei ist dies eine sehr kostengünstige Form ein verlängertes Entschleunigungswochenende zu verbringen – es kostet nicht nur nichts – im Gegensatz zum Wellnesshotel, wo Sie locker 200 Euro pro Person hinblättern – Sie sparen, weil die Batterie den Füllstand beibehält, sogar noch Geld!

DIe Industrie wird aber in wenigen Jahrzehnten schon 12eckige Uhren ohne Ziffernaufdruck anbieten, und so zum Verbündeten im neuen Zeitalter des Glücks und der umfassenden Zufriedenheit sein, da bin ich recht zuversichtlich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s