Im Ubuntuusers – Forum hatte der Inkscape-Buchauto Sirko Kempter angekündigt für Freitag Abend bis Sonntag Mittag einen Inkscape Crashkurs (meine Worte) anzubieten. Ich hatte mich als Interessent gemeldet, auch wenn etwas heikel war, dass freitags die Jobmesse von careers.stackoverflow.com lief, die abends in einem sozialen Event enden sollte.
wassereis
Nun, es gab ein paar Vorträge dort, die wohl den meisten Jobsuchenden dort nichts Neues oder nichts interessantes verrieten, etwa was Berlin für Arbeitskräfte interessant macht.

Nervig war vor allem die infantile Begeisterung für alles, was geäußert wurde, alles eine großartige Idee, ein wundervoller Beitrag. Aber der Eintritt war für Jobsuchende wirklich preiswert, es gab einen prima Espresso (bzw. mehrere doppelte auf Wunsch), dazu USB-Sticks und in erster Linie das wichtigste, die Gelegenheit mit einigen, also rund 20 Firmen insgesamt Kontakt aufzunehmen, die freilich nicht alle Scalajobs anboten – aber mit Potential in diese Richtung waren etwa Groupon, Nokia und SI da.

Nachdem ich aber um 11:00 schon dort, im Cafe Moskau, war hatte ich um 15:00, 15:30 Uhr dann aber doch genug, und verließ die Messe.

Bild

 

In der C-Base, einem Hackerspace in Berlin, hatten sich nur 5 Leute incl. Dozent versammelt – eine Teilnehmerin hatte abgesagt.

Die meisten waren auch mit einem Buch bewaffnet, aber Bücher haben den Nachteil geduldig zu sein. Man kann sie immer zur Seite legen, um später weiterzumachen, und sie können keine Fragen ad hoc beantworten. So ein Kurs dagegen, wenn man einmal zugesagt hat, beansprucht die volle Aufmerksamkeit und so lernt man auch was in kurzer Zeit. Zum Nachlernen ist aber sicher das Buch von großem Wert.

Explosionszeichnung

Splash

Etwas unklar war beim hohen Tempo manchmal, ob jetzt was nur vorgeführt wird, oder ob man im Prinzip synchron mitmachen kann, auf seinem Laptop, und so habe ich nicht jede Übung im Sinne des Trainers absolviert, sondern manchmal notgedrungen oder willentlich improvisiert. Bei vielen Techniken ist aber wohl die Hauptsache dass man weiß, dass es einen praktischen Lösungsweg gibt, was man in etwa dafür verwendet, und mit welchem illustrierenden Beispiel man im Netz die Anleitung wiederfindet.

Ich bin aber selbst auch mit einer sehr speziellen, wenn auch unklaren Erwartung angereist: Mir nämlich dies und das ansehen, aber nur Sachen auch lernen zu wollen, die ich selbst einsetzen will: Da ich nicht professionell mit Grafiken arbeite muss ich nicht sehen möglichst jede Technik für dies und das zu lernen.

Möglichst perfekte Grafiken, etwa für Icons zu entwickeln ist gar nicht mein Ehrgeiz. Der rasche, skizzenhaften Stil gefällt mir viel besser als das ausgefeilte Ölgemälde, an dem wochenlang Details verbessert werden. Ich kann das auch schätzen, wenn es andere machen, aber mich interessiert die flotte Skizze mehr, und ich bin oft nur interessiert mit einem Grafikprogramm unterstützend in meine Arbeitsprozesse eingreifen zu lassen, die eher aus Bleistift/Tusche/Tinte bestehen oder Fotografien, die dann noch eine Manipulation erfahren und husch, husch ins Netz gehen sollen.

Aber beim Ausprobieren machten mir jetzt auch die Eiscremeproduktionen Spaß.

dots all, buddies

Punkteffekt mit leerer Demobühne

Schriftzug Honig aus Waben

Schriftzug Honig aus Waben

Fedoralogo

Fedoralogo

Das ist alles nicht perfekt, aber genügt meinen verminderten Anforderungen bzw. musste für fertig erklärt werden, um zum nächsten Elemnt zu kommen. Das Fedora-f ist beispielsweise im Original viel fetter, aber müsste fast von Beginn neu gezeichnet werden, um den Fehler zu korrigieren.

Vorenthalten muss ich den treuen Lesern mein Dilletieren mit einer Jeanshosentasche von Tag 1, und Flammen im Schriftzug von heute, offenbar einer Art Hello-World der 2D-Grafik.

Interessant ist noch zu erwähnen, dass man mit Inkscape Präsentationen für den Browser machen machen kann, was aber nur gezeigt, nicht ausprobiert wurde.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.