TV-Programm in der Vorwahlnachtszeit

Die Wahl naht, und die ÖR-TV-Anstalten laden Politiker um Politiker ins Fernsehen um uns vollzufaseln.

Das ist völlig falsch. Man weiß, die machen jetzt Wahlkampf und erzählen was vom Pferd. CDU und FDP und CDU und CSU entdecken ihre Unterschiede. Wenn die ein wichtiges Anliegen hätten, dann hätten sie es doch längst durchgesetzt oder zumindest auf den Weg gebracht! An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen!

Genausowenig soll man die Opposition reden lassen. Die sollen ihre Untersuchungsausschüsse während der Legislaturperiode machen und wenn sie da Kritik und Gegenvorschläge haben ist genug Zeit das im Programm darzustellen.

So wie es jetzt ist entsteht ein sich selbst verstärkendes System: Die Parteien lernen, dass man jetzt Gesichter in die Sessel setzen muss, aus denen was verständlich-sympathisches rausbrabbelt, und das können sie in Ansätzen liefern. Wenn das Fernsehen merkt, dass sie da viele, gut vorbereitete Statements bekommen und inszenierte Profile zeigen sie das gerne – ein Rückkopplungseffekt tritt ein. Nächstes Mal noch mehr Politiker, noch mehr Statements, noch mehr Diskussionen.

Nein.

Das Fernsehen muss zeigen was Politiker machen, nicht was sie versprechen.

Das Selbstverständnis ist aber, dass es ein ausgewogenes Sprachrohr der etablierten Parteien ist – was etabliert ist schwankt ein wenig; mal gehören die Piraten dazu mal nicht. Die Linke oft nicht. Die AfD auch eher nicht. Die NPD sicher nicht. Ich bin hin- und hergerissen was die NPD betrifft. Ich will die einerseits nicht hören und sehen. Wenn sie irgendwo auftauchen, dann werden sich eh alle die Hälfte der Zeit mit Abgrenzen beschäftigen. Aber dass das Fernsehen entscheidet wer wählbar ist und wer nicht ist eigentlich ein Unding. Das ist so demokratisch wie der Militäraufbruch in Ägypten.

Zum Abschluss noch eine lustige Beobachtung über Gemeinsamkeiten in der Werbung für FDP, NPD und Quark: https://pbs.twimg.com/media/BSqrh-ECUAANn6r.jpg (nein, ich habe es nicht selbst entdeckt und die Screenshots gemacht).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s