Mit neuem Mantel nach Tegel geradelt, 45 min. für die knapp 15 km, und auf dem Rückweg mal wieder an meinem Lieblingsstopschild vorbeigekommen. Normalerweise komme ich hier nachts vorbei nach Besuchen bei meiner Schwester. Jetzt war die Gelegenheit für ein Foto günstiger.

Bild

Vielleicht ist meine Haltung ja naiv, aber bislang dachte ich, dass Stoppschilder für den Straßenverkehr gedacht sind. Man hält an der Haltelinie – hier ist eine solche – und wenn man den Querverkehr (so was ist hier erst mal nicht) nicht gut sehen kann, dann zieht man vorsichtig vor bis zur Sichtlinie, und hält dort bei Bedarf erneut.

Für Radler und Motorradfahrer bedeutet das, dass man mindestens einmal den Fuß auf den Boden setzen muss, wiewohl ich von einer Ausnahme bei einem Fixiefahrer gehört habe, der mit Pedalhaken fuhr und plausibel machen konnte, dass er stehen bleiben kann, ohne einen Fuß abzusetzen.

Jedenfalls ist hier kein Problem einer Sichtbarkeit gegeben, weil es keinen Querverkehr gibt. 20m später kommt rechts eine Einmündung die nicht ernsthaft gemeint sein kann. Noch später der mehrspurige Verkehr von links – dort ist aber eine gestrichelte Linie.

Also soll man an der Linie wg. Fußgängern halten? Nicht dass Fußgänger das nicht verdient hätten, aber das Schild steht tags und nachts da – Fußgänger habe ich aber noch nie da gesehen. Eine Ampel die um 17:00 Uhr ausgeschaltet wird würde vielleicht mehr Sinn machen – wenn da überhaupt Betrieb ist. Gegenüber der CDU ist KPMG, eine Unternehmensberatung die gut zur CDU passt, die aber doch mit dem Auto dahin fahren würden.

Und da man von ferne schon sieht, ob da Fußgänger sind oder nicht könnte es auch ein Vorfahrt-Gewähren-Schild tun. Nur erwartet man bei diesem erst recht nicht, dass es Vorfahrt für Fußgänger einräumt – wieso nicht einen klassischen Zebrastreifen? Oder was soll das? An die Stopp-Strauß-Kampagnen der 80er erinnern?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s