– Verkehrtberuhigung – 

Verkehrsberuhigung

Verkehrtberuhigung

In Schöneberg, Naumannstraße Ecke Leuthener Straße hat man im Zuge des Ausbaus des Bahnhofs Südkreuz vor ca. 2 Jahren, als man eine neue Verkehrsführung Richtung Dudenstraße den Autofahrern aufdrängen wollte, hier an die Kreuzung eine verkehrsberuhigte Zone gebaut, mit einer für Radler abweisenden Stufe, bei der man sich leicht einen Achter holt, und unangenehm aufschlägt, wenn der Reifen nicht knüppelhart aufgeblasen ist, und man schneller fährt als 6 km/h.

Links von der Naumannstraße, wenn man Richtung Süden schaut, ist eine Industriebrache, rechts ist ein Platz, aber eben rechts von der Naumannstraße, auf dieser selbst ist trotz des Schildes kein Kindergetümmel, keine Bälle. Das ist aber nicht so wichtig – ich frage mich, ob man wirklich Radfahrer von 30km/h – mehr schafft von den Stadtradlern eh kaum einer, selbst gut trainierte Radkuriere nicht – abbremsen will, oder auf andere Wege vergraulen, oder wieso da nicht eine 2 mountainbikemantelbreite Absenkung oder eine Rampe aus Teer für Radler möglich ist, um auf dieses Bett aus scharfem Kopfsteinpflaster zu kommen. Ist Verkehrsberuhigung nicht in erster Linie die Leute vom Auto fort zu bekommen? Wissen dass die Stadtplaner nicht, wie scheußlich sich so eine 2cm Stufe fährt?

Das ist an vielen Stellen in der Stadt verbaut. Es ist so traurig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s