Weltreligionen und Rituale erklärt. Heute: Die Car-Woche

Car-Woche

Gestern konnten Sie hier lesen, Karwoche käme von Kehrwoche. Das ist aber nur eine Meinung unter vielen.

Die Danäer und Dadaisten, eine christliche Splittergruppe aus Griechenland und dem frühen 20. Jhr. haben ein ganz eigenes Car-wochenritual entwickelt:
Weiterlesen

geometrisch anspruchsvoll positionierte Katze

Nachdem ich mit Minos mehrere Stunden über Diagonalen, Dreiecke, strenge geometrische Konstruktionen, Kreise, Majakowski, Niemeyer, Paul Klee, Le Corbusier und Piet Mondrian debattiert hatte positionierte er sich anspruchsvoll am Eck des Tisches und schaute wie unabsichtlich am Objektiv meiner Kamera vorbei.

Apropos: Caturday.

Kriminalgeschichte des Christentums

Zum Tod von Karlheinz Deschner, dem Autor der Kriminalgeschichte des Christentums, will ich das Video “Die hasserfüllten Augen des Herrn Deschner” verlinken.

Hoffentlich kommt bald sein 10bändiges Werk als Hörbuch raus, so dass ich mir nicht die Mühe machen muss das alles zu lesen – so spannend es ist, aber ich bin da etwas faul.

Nicht nur um die beiden wohlbekannten Themen Kreuzzüge und Hexenverbrennung soll es da gehen, die aus heutiger Sicht unwirklich klingen wie die Märchen, aber auch um die gewaltsame Missionierung Europas in der Antike, die Hinmetzelungen in Südamerika und die Verstrickungen in nicht nur den deutschen Faschismus. Aber 10 Bände – holla!

Konsumfreundlich ist diese Reportage bei YouTube, die sich mit Deschner, seinem Werk und Kritikern wie Freunden seines Werkes beschäftigt. Darin äußert sich auch ein christlicher Sprecher, der die Jesus zugeschriebene Verteidigung einer Ehebrecherin für sich und die Kirche in Anspruch nimmt – man möge die Kirche bitte nur kritisieren, wenn man selbst sündenfrei ist (was ja dank der christlichen Erfindung der Erbsünde eh niemand ist, ha, ha! Doller Trick!).

Update: Habe den Film jetzt noch mal komplett angeschaut um die Stelle wiederzufinden und einem Sprecher zuzuordnen: Manfred Kock, damals Vorsitzender der ev. Kirche in Deutschland, sagt es in Teil 7/7 kurz vor Minute 3. Ein höchster Repräsentant und studierter Theologe und überreißt nicht, welchen grotesken Missgriff seine Bibelauslegung darstellt – dafür aber dem eigenen Club treu ergeben bis ins Mark. Nur sind evangelische Bischöfe und Superintendenten wie Ratsvorsitzende nicht so kostümiert wie der Furienbischof im Bild. Da aber die Geschichte der ev. Kirche die katholische ist könnte man diese Darstellung doch entschuldigen.

In Teil 4 sieht man übrigens nicht die hasserfüllten Augen des Herrn Deschners, aber seine liebe Katze. Alleine diese ist es wert sich das mal anzusehen. Gut gefällt mir auch die Dampfwalzenszene.

hygiene

Samstag war wieder ein Treffen des Meetups Berlin-Comic-and-Freehand-Drawing-Group, diesmal unter dem Motto Charity-für-Burma, d.h. wir hatten von Chimène einen Mikroeinblick in ein Projekt dort und sahen ein paar Fotos, wie sich Kinder in dem Projekt bewegen, wie Wasser geholt wird in großen Kanistern, 2 Stück pro Person a 20 l, schlammiges Wasser das man auch nach dem abkochen nicht trinken müssen möchte. Zähneputzen, eine Schulklasse mit 40 Kindern gemischten Alters …

Weiterlesen